Ev.-ref. Kirchengemeinden

Verbund Cappel und Istrup

Die Ev.-ref. Kirchengemeinden Cappel und Istrup sind mit der Neubesetzung der Pfarrstelle zum 01.07.2014 eine pfarramtliche Verbindung eingegangen und leben Kooperation sowie Verbund ganz konkret.

Trotz pfarramtlicher Verbindung bleiben die verbundenen Kirchengemeinden rechtlich selbstständig. Damit existieren weiter zwei Kirchenvorstände mit den entsprechenden Ausschüssen, sowie zwei Gemeindebüros und zwei lokale Zentren mit der jeweiligen Kirche im Mittelpunkt.

Beide Kirchenvorstände sind über die Zusammenarbeit immer im Gespräch. Es werden gemeinsame Veranstaltungs- und Jahres-Pläne sowie Projekte entworfen. Die gemeinsamen Kirchenvorstands-Wochenenden in jedem Jahr sowie die neu entwickelten gemeinsamen Kirchenvorstandssitzungen sind hilfreich bei solchen Planungsebenen. Durch diese Treffen haben sich viele Gemeinsamkeiten entwickelt, die unser Miteinander deutlich bereichern:

  • Die Gottesdienstordnungen wurden in beiden Kirchengemeinden aufeinander abgestimmt, so dass sich jeder auch in der jeweils anderen Kirche heimisch fühlen kann.
  • Die Gottesdienste am Sonntag finden in beiden Kirchengemeinden zu unterschiedlichen Zeiten statt. Auch die gemeinsame Feier von Gottesdiensten wird gerne wahrgenommen, um sich besser kennenzulernen.
  • Die Umstellung seit März 2016 auf einen Gemeindebrief für die Ev.-ref. Kirchengemeinden Cappel und Istrup mit dem Titel „Gemeinsam Unterwegs“ macht es für alle Gemeindeglieder möglich, über den Tellerrand zu schauen und auch die Veranstaltungen in der Verbundgemeinde wahrzunehmen.
  • Unsere gemeinsame Homepage gibt Auskünfte für alle Gemeindeglieder in Cappel und Istrup. So kann jede und jeder überall auch in der anderen Kirchengemeinde an Veranstaltungen und Angeboten teilnehmen und ist entsprechend informiert.
  • Die Mitarbeitenden wie Organisten, Kirchenmusiker, Gemeindesekretärinnen oder Küsterinnen vertreten sich jeweils in den Kirchengemeinden Cappel und Istrup gegenseitig.
  • Die Konfi-Zeit erleben die Cappeler und Istruper Konfis gemeinsam. Die Konfis freuen sich darüber, dass sie auch alte Schulfreundinnen und -freunde bei der Konfi-Zeit wiedertreffen.
  • Im Kinder- und Jugendbereich gibt es ebenfalls eine enge Zusammenarbeit zwischen den Ev.-ref. Kirchengemeinden Cappel und Istrup sowie viele gemeinsame Veranstaltungsangebote.
  • Der Singkreis Cappel-Istrup ist neu entstanden aus dem Singkreis Cappel und dem Kirchenchor Istrup. Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass das gemeinsame Singen ebenfalls verbindet.
  • Der Posaunenchor Cappel und der Posaunenchor Istrup unterstützen sich gegenseitig bei den unterschiedlichen Aufträgen und helfen einander aus. Bei gemeinsamen Gottesdiensten musizieren beide Posaunenchöre miteinander, wobei das volle Klangbild für die Gottesdienstbesucher einen besonderen Ohrenschmaus bietet.

Im Laufe der Zeit und aufgrund vieler Erfahrungen hat sich für die Gemeindeglieder gezeigt:
Eine Verbindung zweier Kirchengemeinden bietet deutlich mehr Möglichkeiten und bereichert beide Kirchengemeinden.