Ev.-ref. Kirchengemeinden

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag findet immer am ersten Freitag im März statt.
In der Gemeinschaft der Blomberger Dorf-Kirchengemeinden feiern wir als Kirchengemeinden diesen Gottesdienst an den wechselnden Orten mit den Kirchengemeinden Cappel, Donop, Istrup und Reelkirchen zusammen.

In der Ev.-ref. Kirchengemeinde Istrup treffen sich in der Regel 8 – 12 Frauen jeweils ab Januar für die Vorbereitung des Weltgebetstages.  In der Ev.-ref. Kirchengemeinde Cappel wird der Weltgebetstag (WGT) schon seit vielen Jahren vom Frauentreff vorbereitet und durchgeführt.

Bei der Vorbereitung nutzen die Frauen des Vorbereitungs-Teams gerne die Angebote der Landeskirche und beziehen deren Vorschläge in die Überlegungen mit ein. An mehreren Terminen informiert sich die Weltgebetstags-Gruppe über das jeweilige Weltgebetstagsland und bereitet den Gottesdienst und das anschließende Beisammensein vor.

Der Weltgebetstag 2017 wurde erstmalig von Frauen aus Istrup und Cappel gemeinsam im Verbund vorbereitet und war ein gelungener Schritt auf dem gemeinsamen Weg der beiden Kirchengemeinden.

Es macht immer sehr viel Freude, diesen Tag vorzubereiten und mit den Gottesdienstbesuchern in dieser weltweit vernetzten Weltgebetstags-Gemeinschaft diesen Gottesdienst zu feiern.


Weltgebetstag 2018 – Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Unter diesem Motto haben Christinnen aus Surinam die Liturgie für den Weltgebetstag 2018 erarbeitet.
Im Programmheft des Bildungsreferates der Lippischen Landeskirche heißt es:

Surinam liegt im Nordosten Südamerikas und besitzt eine vielfältige Flora und Fauna. Mit seinen rund 540.000 Einwohnern und Einwohnerinnen ist Surinam ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. Die Hauptstadt heißt Paramaribo. In dieser Stadt steht die Synagoge neben einer Moschee, christliche Kirchen und ein Hindutempel sind nur wenige Häuserblocks entfernt.
Diese Vielfalt Surinams findet sich auch im Gottesdienst zum Weltgebetstag 2018: Frauen unterschiedlicher Ethnien erzählen aus ihrem Alltag.
In Surinam, wohin Missionare einst den christlichen Glauben brachten, ist heute fast die Hälfte der Bevölkerung christlich.

Doch das traditionell harmonische Zusammenleben in Surinam ist zunehmend gefährdet.“

Wer den Weltgebetstag mitfeiern möchte, ist herzlich eingeladen

am Freitag, dem 2. März 2018
um 19.00 Uhr,
in der Donoper Kirche.