Ev.-ref. Kirchengemeinde

Konzert am 06.11.2021

David Lübke Trio

„Er könnte ein Spielmann aus dem Mittelalter sein, ein Folksänger im Amerika der späten fünfziger Jahre oder ein zeitgemäßer Minnesänger…“
David Lübke trägt sein Herz auf der Zunge. Ein junger, charismatischer Sänger ist unterwegs mit deutschsprachigen Liedern, einer alten Gitarre und einem 5-saitigen Banjo. Verwurzelt in der Folk- und Liedermacher-Bewegung bringt Lübke seinen unverwechselbaren Stil auf die Bühne und singt von Aufbruch und Ankunft, Hoffnung und Zweifel und von der Liebe. Begleitet wird er dabei von dem Leipziger Mandolinisten und Geiger Filip Sommer und dem Berliner Cellisten Moritz Brümmer.

In seinen Konzerten gibt der Sänger Einblick in sein Projekt „Liedermacher auf Walz“. Als die meisten Konzerte der Pandemie zum Opfer gefallen sind hat er sich gedacht: „wenn die Menschen schon nicht zu einem Konzert kommen können, komme ich eben zu Ihnen!“ Seit drei Monaten ist er per Anhalter in der Bundesrepublik unterwegs und singt für die Menschen an den Haustüren, in Cafés, in den Seitenstraßen und präsentiert ganz ursprünglich seine Musik, die nichts braucht als seine Stimme und die Gitarre.

„David Lübke ist ein herzerfrischender Troubadour, der uns inmitten einer konsumgeilen, als auch krisengeschüttelten Welt an das Elementarste in uns selbst erinnert: Unsere Träume, unsere Visionen, unsere Freiheit und Unabhängigkeit.“ – Biber Herrmann

„Davids Musik weckt Neugier und Sehnsucht nach guten Tagen, nach einer neuen Blütezeit, die in unser Land einziehen möchte. Wie durch Kinderaugen zeichnet der junge Liedermacher die Welt … Meine Entdeckung 2020.“ – Sarah Brendel

Foto: Amon Ezra Kaiser